DCSIMG
Der Warenkorb ist leer
F - Wein ABC
  • fehlerhaft: Weine mit nachteiligen Veränderungen, meist chemischer Natur oder durch die Aufnahme weinfremder Stoffe

  • feurig: Weine mit gut integriertem, höherem Alkoholgehalt; der Alkohol kommt zwar stärker, aber nicht brandig zum Ausdruck

  • Firn: im positiven Sinn eine Beziehung für einen typischen Alterston, im negativen Sinn z.B.: ein harter, saurer Geschmack, der die Zähne stumpf macht; Ursache ist der Weinausbau in Fässern, die jahrelang leer gestanden sind

  • flüchtige Säure: siehe Essigstich Frostgeschmack: Weinfehler, von gefrorenen, unreifen Trauben herrührend

  • Fülle: körperreicher, vollmundiger Wein