DCSIMG
Der Warenkorb ist leer

Weinland Neuseeland

Rebfläche: 24 000 ha

Weinproduktion/Jahr: 1,3 Mio hl

Neuseeland zählt zu den jüngsten Weinbaunationen der Welt. Erst Anfang des 19. Jahrhunderts wurden hier die ersten Anpflanzversuche gestartet und es dauerte bis in die 1960er Jahre hinein, bis ein nennenswerter, qualitativ hochwertiger Weinanbau ins Rollen kam.
Zuvor hatten die Weinbauern Neuseelands mit vielgestaltigen Widrigkeiten zu kämpfen: Nicht nur wiederkehrende Probleme, die durch Schädlinge und Krankheiten der Reben verursacht wurden, auch abstinenzlerische Bewegungen Anfang des 20. Jahrhunderts lähmten den Weinbau. Hinzu kamen ungünstige regierungspolitische Maßnahmen sowie skurrile Weingesetze: Bis 1960 durfte Wein ausschließlich in Hotels verkauft werden und erst seit 1980 gilt das Verbot, Wein mit Wasser zu verdünnen.
Doch in den vergangenen 30 Jahren durchlief Neuseeland eine rasante Qualitätsentwicklung. Der Durchbruch auf dem internationalen Parkett gelang Ende der 70er Jahre mit den Exporterfolgen von Sauvignon Blanc- Weinen aus der Region Marlborough.
Die neuseeländischen Winzer haben mittlerweile erkannt, dass das kühle, maritime Klima ihres Landes für die Erzeugung qualitativ hochwertiger Weine gut geeignet ist und überraschen in steigendem Maße mit exzellenten Gewächsen.